Januar 2011 – Der Verdacht

Mir geht es total beschissen. Ich komme manchmal kaum Krankheitnoch die Treppe hoch, ins Bad, um zu duschen oder um in die Küche zu gehen. Meine Kniegelenke fühlen sich total Steif an und ich stolpere manchmal über meine eigenen Füsse. Mir ist ständig schwindelig und ich habe Gleichgewichtsstörungen ohne Ende. Das Pinkeln klappt übrigens auch nicht mehr so gut wie früher. Spätestens alle halbe Stunde muss ich aufs Klo.

Das unscharfe Sehen auf dem linken Auge habe ich inzwischen seit über 5 Jahren. Es begann damals über Nacht und ich habe gedacht nach dem morgendlichen duschen sind meine Augen sauber und das schleierhafte Sehen ist weg. Denkste.
Der erste Augenarzt bei dem ich damals deswegen war verschrieb mir Augentropfen, der zweite meinte das alles in Ordnung sei und ich keinen grauen Star habe.
Naja, dann ist ja alles bestens. Vielleicht bilde ich mir das ja auch nur ein. 😦

Meine Sprache klingt seit ca. 2,5 Jahren verwaschen, mein Gang ist unsicher geworden, teilweise torkelnd – wie besoffen. Es nervt! Auf einem Bein stehen, z.B. um die Hose anzuziehen, geht ohne abstützen überhaupt nicht mehr. Meine Gehstrecke beträgt maximal noch 1000 Meterm ohne Pause. Meine Beine werden dann kraftlos und ich kann sie kaum noch anheben. Wenn das so weitergeht brauche ich bald einen Rollstuhl oder zumindest einen Rollator. Aber warum nur?
Und das mit 48!

Vor einem halben Jahr im Sommerurlaub mussten wir,  meine Familie und ich, um einen Bus noch rechtzeitig zu erreichen ca. 200 Meter rennen. Alle sind gerannt, nur ich nicht! Es ging einfach nicht mehr! Ich habe die Welt nicht mehr verstanden. Warum kann ich nicht mehr rennen?

Alleine dies wäre schon ein Grund gewesen nach dem Urlaub mal zum Arzt zu gehen. Aber als Meister der Verdrängung habe ich dies jedoch nicht getan.

Aber ich rauche auch sehr stark, vielleicht liegt es da dran. Andere rauchen aber auch und denen geht es gut. Das Rauchen tut mir leider überhaupt nicht mehr gut. Wenn ich eine Zigarette rauche, kann ich das nur noch im sitzen  machen, stehen könnte ich dabei nicht mehr. Nachdem ich die Kippe zu Ende geraucht habe muss ich noch ca. 5 Minuten sitzen bleiben sonst würde ich beim gehen auf die Klappe fallen. Reden geht dann auch nur noch wie volltrunken. Ich bin insgesamt sehr ruhig geworden. Das sprechen ist mir auch ohne Rauchen einfach nur peinlich.
Ich fühle mich ständig mit Nährstoffen unterversorgt. Vielleicht habe ich ja Diabetes.
Mein Doc meint das es vielleicht an meinem Stress liegt und das unter Umständen eine Psychotherapie helfen würde.
Hoffentlich, denn ich glaube das es was ernstes ist (Parkinson, Gehirntumor, Multiple Sklerose, oder, oder…).
Mal sehen, bin ja bald wieder bei Ihm um eine Blutuntersuchung machen zu lassen.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s