März 2012 – Steinzeiternährung / Paleo Diät!!

Am vergangenen Montag (05.03.2012) habe ich mit der Paleo-Ernährung begonnen.
Die Haferflocken mit Müsli, Hafermilch und Mandelmus habe ich zwar sehr sehr  gerne gegessen aber sie haben mich auch an Körpergewicht gut zulegen lassen, es waren dann am Ende 98,5 kg, und am Ende hatte ich nur noch Durchfall. 😦 Alles nicht mehr wirklich witzig.

Die Erfolgsgeschichte von Roger Macdougall, wie er mit Intuition und Leidenschaft seine Multiple Sklerose besiegte, hat mich schwer beeindruckt und mir Hoffnung gegeben, auch wenn ich die Paleo-Ernährung in der Form noch nicht begonnen habe. Jetzt war es an der Zeit etwas zu ändern, denn ich habe mich nur noch unwohl gefühlt. Meine Lebensqualität ist durch diesen ständigen Durchfall und das ewig geblähte Gefühl in meinen Schläuchen stark gesunken.

Über Paleo-Ernährung habe ich in den letzten Wochen sehr viel gelesen. Zwei Seiten kann ich allen die sich mit dieser Form der Ernährung auseinandersetzen wollen, ob chronisch krank oder nicht, sehr empfehlen. Das ist zum einen der Blog Paleosophie und zum anderen die Website urgeschmack.de.

Mein größtes Problem war die Beantwortung der Frage was esse ich zu welchen Mahlzeiten? Wie sieht dann meine Ernährung zu hause mit meiner Familie aus. Ich kann ja schlecht meine Ernährungsform meiner Familie aufzwingen. Ich weiß ja auch gar nicht wie lange ich es durchhalte ohne Brot, Pizza und Pasta.
Ich habe das kurz meiner Frau erklärt und ihr gesagt das ich von nun an erst mal nicht mehr alles mit essen werde und das sie für mich nichts mehr vom Mittag aufheben soll.
Es kam natürlich die Frage: „Was willst Du dann überhaupt noch essen und vor allen Dingen frühstücken?“.
Das Frühstück war in der Tat ein Problem, erst mal.

Anfangs habe ich die Beeren-Smoothies meiner Frau mit viel Kokosmilch als Frühstück getrunken. Aber von dem vielen Fett aus der Kokosmilch habe ich Durchfall bekommen. Eine Dose Kokosmilch war zum Anfang vielleicht doch ein wenig viel. Mit ’ner halben Dose hatte ich dann keine Probleme mehr.
Am Wochenende, wenn ich Zeit hatte, habe ich mir Rührei in zig verschiedenen leckeren Variationen gemacht, später auch in der Woche morgens.

Leckere Frühstücksrezepte, auch für eilige, gibt es im weiter oben beschriebenen Blog Paleosophie von Constatin Gonzales oder im Netz.

Anfangs war ich auch auf der Suche nach Rezepten, aber aus den Nahrungsmitteln die paleokompatibel sind kann man sich ohne weiteres selbst seine Rezepte ableiten.
Bleibt erst mal fest zu halten was nicht mit der Paleo-Ernährung kompatibel ist und nicht konsumiert werden sollte:

  • glutenhaltiges Getreide sowie eventuell Reis und Mais.
  • Milch und Milchprodukte (Butter ist jedoch erlaubt, Käse bei manchen auch)
  • Hülsenfrüchte (Bohnen, Erbsen, Linsen, Erdnüsse (!) etc.)
  • Zucker und Süßstoff
  • Nachtschattengewächse aufgrund der enthaltenen Lektine (Tomaten, Kartoffeln etc.)
  • Alles auf das man aufgrund eines Allergietestes allergisch reagiert.
  • Keine verarbeiteten Lebensmittel (z.B. Wurst oder Fertiggerichte))

Was ich aufgrund meiner MS zusätzlich nicht zu mir nehme:

  • gesättigte Fettsäuren somit außer Fisch kein Fleisch.

Ich ernähre mich, außer das ich meinen geliebten Fisch esse, vegetarisch. Also viel Rohkost, gegartes Gemüse, Obst und Nüsse. Mein Abendbrot besteht neuerdings aus einer Dose Cashewkernen. Früher habe ich abends gerne Erdnüsse gegessen, heute eben Cashews.

Ein Mittagessen bereite ich mir schon abends vor und besteht z.B. aus zwei Packungen Gravad Lachs mit gebratene Mohrrüben. Lecker!

Übrigens: Fett ist in der Paleo-Ernährung ausdrücklich gewünscht!! Aus dem Fett ziehen wir unsere Energie, Kohlehydrate nehmen wir ja nur noch wenig zu uns.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s