Oktober 2011 – Schon wieder ein Befund?

Heute habe ich wieder Post von der Uni-Klinik Magdeburg Ratlosigkeitbekommen. Wie bereits von der MS-Schwester angekündigt war das ein erneuter Befund von der Klinik. Folgende Änderungen und Ergänzungen standen in dem erneuten Befund:

  1. Angeblich bin ich jetzt sekundär  chronisch progredient
  2. Mein Behinderungsgrad EDSS wurde mit 3,0 festgelegt
  3. Die Ergebnisse der elektophysiologischen Untersuchungen sind mit eingeflossen
  4. Die McDonald Kriterien für eine Multiple Sklerose sind erfüllt.
  5. In dem cMRT vom 03.08.2011 wurden sogenannte „black Weiterlesen
Advertisements

Oktober 2011 – Zwei Anrufe

HandyHeute habe ich einen Anruf auf meinem Handy von der nervösen MS-Schwester aus der MS-Ambulanz der UK Magdeburg erhalten. Sie teilte mir mit das die Ärzte meinem Befund überarbeitet hätten und zu dem Entschluß gekommen sind das ich „nur“ sekundär chronisch progrediente MS habe. Ändert sich für mich etwas? Ich denke nicht. Ich habe sehr verhalten am Telefon reagiert sodaß sie mich dann fragte: „Freuen Sie sich denn gar nicht?“.
Natürlich freue ich mich das ich MS habe du blöde Kuh. Das habe ich mir natürlich nur gedacht. Sie kann ja nichts für die Unglaubwürdigkeit der Ärzte dort in der Klinik. Weiterlesen

September 2011 – Der Befund

Zuhause angekommen habe ich mir am nächsten
morgen erst  mal den Befund den man mir gestern in der Universitätsklinik zur Entlassung in die Hand gedrückt hat durchgelesen. Ich habe mir mal die Mühe gemacht die wesentlichen Aussagen und Passagen des Befundes hier zu zitieren, zu kommentieren und zu erläutern. Insbesondere die medizinischen Fremdwörter aus dem Bericht werde ich versuchen durch Verlinkung aufzuklären. Anmerkungen und Bemerkungen werden kursiv dagestellt.
.
Weiterlesen