Oktober 2012 – 2,5 km !!

Heute bin ich mit meiner Frau im Wald spazieren gegangen. Es war ein schöner, sonniger Spätsommertag und mit  ca. 20° nicht zu warm. Eigentlich wollte ich mir nur beweisen dass ich meine 1,5 km wieder erreichen kann.
Ich habe aber beim losgehen schon gemerkt das heute alles ein wenig besser geht. Das hat natürlich dann meinen Ehrgeiz geweckt.

Also los marschiert und gar nicht mehr großartig nachgedacht. An der Stelle wo wir sonst bei der 1,5 km Strecke gedreht haben sind wir noch 500m weiter gelaufen, haben eine 1-minütige Pause Weiterlesen

Advertisements

September 2011 – Krankenhaus I die Diagnose

Lumbalpunktion

Lumbalpunktion

26.September 2011

Am 26. September war es dann so weit. Der von mir gefürchtete stationäre Krankenhausaufenthalt auf der neurologischen Station der Universitätsklinik Magdeburg zur Manifestierung meiner Diagnose ging los. Morgens um 10.00 war ich auf der Station. Bis zur eigentlichen Aufnahme vergingen allerdings noch ein paar Stunden weil noch kein Bett frei war. Ich durfte die Wartezeit sitzenderweise auf dem Flur verbringen. Die Warterei auf die von mir so gefürchtete Lumbalpunktion (Hier ein Video) kotzt mich gewaltig an. Ich habe vor körperlichen schmerzen keine Angst, vor der Ungewissheit ob es Schmerzen gibt und was für Schmerzen es sind jedoch Weiterlesen

April 2011 Urlaub I

Airport LeipzigDer Urlaub fing komisch an. Am Flughafen war unser Abfertigungsschalter mit dem Gepäckband defekt. Somit mussten wir unsere Koffer fast einen Kilometer hinter uns herziehen. Das war natürlich schon ein Drama für mich und ich dachte mir das ich dringend mit dem Rauchen aufhören muss.

Der Urlaub war zwar kurz (7 Tage) aber dafür war er auch sehr schön. Wir waren auf Gran Canaria in Playa del Ingles. Die Appartmentanlage war schön und ruhig aber leider auch weit weg vom Strand. Ca. 3,0 km. Ich habe mich fast nur in der Anlage aufgehalten.

Meine Gangstörungen habe ich zum ersten mal in dieser Intensität wahrgenommen. Mein Gehen war richtig schlecht, den abendlichen Weg zum Restaurant (ca. 1,5 km) habe ich kaum geschafft, zum Teil nur mit Pausen. Er war eine echte Hürde für mich! Die Leute haben mich Weiterlesen