Oktober 2012 – 2,5 km !!

Heute bin ich mit meiner Frau im Wald spazieren gegangen. Es war ein schöner, sonniger Spätsommertag und mit  ca. 20° nicht zu warm. Eigentlich wollte ich mir nur beweisen dass ich meine 1,5 km wieder erreichen kann.
Ich habe aber beim losgehen schon gemerkt das heute alles ein wenig besser geht. Das hat natürlich dann meinen Ehrgeiz geweckt.

Also los marschiert und gar nicht mehr großartig nachgedacht. An der Stelle wo wir sonst bei der 1,5 km Strecke gedreht haben sind wir noch 500m weiter gelaufen, haben eine 1-minütige Pause Weiterlesen

Advertisements

Sommer 2012 – Unbeständiges Wetter und nervig

Waldbad Birkerteich HelmstedtDas Wetter diesen Sommer war nicht schlecht. Zumindest war ich mit meiner Frau überdurchschnittlich oft bei uns im Freibad. Und das  machen wir eigentlich nur bei schönem Wetter.

Das einzige was mich höllisch abgenervt hat, das Wetter war sehr unbeständig und wechselhaft. Es war selten länger als 3 Tage warm, kühl, schwül, trocken oder nass. 😦 Die Unbeständigkeit ist mir im wahrsten Sinne des Wortes auf die ausgefransten Nerven gegangen.
Mein Organismus hatte selten die Möglichkeit sich dem gerade herrschenden Klima anzupassen. Weiterlesen

März 2012 – Steinzeiternährung / Paleo Diät!!

Am vergangenen Montag (05.03.2012) habe ich mit der Paleo-Ernährung begonnen.
Die Haferflocken mit Müsli, Hafermilch und Mandelmus habe ich zwar sehr sehr  gerne gegessen aber sie haben mich auch an Körpergewicht gut zulegen lassen, es waren dann am Ende 98,5 kg, und am Ende hatte ich nur noch Durchfall. 😦 Alles nicht mehr wirklich witzig.

Die Erfolgsgeschichte von Roger Macdougall, wie er mit Intuition und Leidenschaft seine Multiple Sklerose besiegte, hat mich schwer beeindruckt und mir Hoffnung gegeben, auch wenn ich die Paleo- Weiterlesen

November 2011 – alternative MS-Therapie! Ja, aber Welche?

Das ich außer einer sogenannten alternativen MS-Therapie keine Chance habe meiner Progredienz zu begegnen, sie zu stoppen und meine Symptome zu bessern, habe ich im letzten Post bereits angedeutet. Stellt sich für mich lediglich die Frage: „Was für eine Therapie soll ich denn jetzt nur machen?
Zu aller erst sollte ich jedoch feststellen welche offenbar wirksamen Therapien es überhaupt gibt und welche die größte Chance auf Besserung meiner Symptome bietet. Weiterlesen