Mai 2012 – Der Beginn einer Freundschaft

„Sag einmal, woody, wer bist Du – hast Du auch MS?“.

Das war der Satz in einem Ernährungs-Thread des DMSG-Forum mit dem eine Freundschaft zwischen zwei 49 jährigen Männern mit Multiple Sklerose begann.

Der eine, ich nenne ihn mal „mein Kumpel“ – ich werde hier seine Anonymität waren -, mit leider schon edss 7,0, und ich mit edss 3,0.
Beide haben wir MS seit 7 Jahren. Bei ihm war sie Anfangs noch schubförmig und ist dann später in die sekundäre Progredienz übergegangen. Bei mir war sie, wie bereits erwähnt, gleich primär progredient. Weiterlesen

Advertisements

November 2011 – alternative MS-Therapie! Ja, aber Welche?

Das ich außer einer sogenannten alternativen MS-Therapie keine Chance habe meiner Progredienz zu begegnen, sie zu stoppen und meine Symptome zu bessern, habe ich im letzten Post bereits angedeutet. Stellt sich für mich lediglich die Frage: „Was für eine Therapie soll ich denn jetzt nur machen?
Zu aller erst sollte ich jedoch feststellen welche offenbar wirksamen Therapien es überhaupt gibt und welche die größte Chance auf Besserung meiner Symptome bietet. Weiterlesen

Oktober 2011 – Und nun?

Quo Vadis?

Ich habe den ganzen Oktober in jeder freien Sekunde im Netz und in Büchern über Multiple Sklerose und die Wirksamkeit der schulmedizinischen Basis- und Eskalationstherapien und den alternativen Therapien gelesen.

Ich bin zwar durch die ganze wirre Diagnose, dem wenig eindeutigen 2. Befund und den wenig Vertrauen erweckenden Neurologen denen ich bislang begegnet bin nicht unbedingt ein Freund der Schulmedizin geworden und deren Therapien auch eher abgeneigt. Letzendlich wurde mein Misstrauen bestätigt. Von den gängigen Basistherapien profitieren nur recht Weiterlesen

Oktober 2011 – Schon wieder ein Befund?

Heute habe ich wieder Post von der Uni-Klinik Magdeburg Ratlosigkeitbekommen. Wie bereits von der MS-Schwester angekündigt war das ein erneuter Befund von der Klinik. Folgende Änderungen und Ergänzungen standen in dem erneuten Befund:

  1. Angeblich bin ich jetzt sekundär  chronisch progredient
  2. Mein Behinderungsgrad EDSS wurde mit 3,0 festgelegt
  3. Die Ergebnisse der elektophysiologischen Untersuchungen sind mit eingeflossen
  4. Die McDonald Kriterien für eine Multiple Sklerose sind erfüllt.
  5. In dem cMRT vom 03.08.2011 wurden sogenannte „black Weiterlesen